Deutsch English

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragsabschluss
Mit der Bestellung kommt noch kein Kaufvertrag zustande, sondern die Bestellung stellt lediglich ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn die Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH das Kaufvertragsangebot annimmt, wobei die Annahme des Kaufvertragsangebots erfolgen kann durch Versendung der bestellten Ware an den Besteller oder aber durch Auftragsbestätigung, wobei die Auftragsbestätigung erfolgen kann in schriftlicher Form (Brief oder Telefax) oder per E-Mail.

2. Widerruf
Der Besteller kann schriftlich oder durch Rücksendung der Ware innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt der Ware den Vertrag widerrufen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware.
weitere Informationen

3. Lieferung, Versand, Gefahrenübergang
Die Lieferung erfolgt vom Sitz des Verkäufers. Der Gefahrübergang richtet sich nach § 447 BGB. Wir beliefern Sie so schnell wie möglich. Geht Ihre Bestellung bis 12.00 Uhr ein, so wird die Ware in der Regel noch am gleichen Tag versandt, ansonsten am Folgetag, insofern es sich jeweils um einen Werktag handelt. Dies gilt unter dem Vorbehalt, dass wir selbst richtig und rechtzeitig beliefert werden und eine fehlende Verfügbarkeit der Ware nicht zu vertreten haben. Zur Lieferung der Waren dürfen wir uns eines Dritten bedienen.

4. Kaufpreis und Zahlung
Der Kaufpreis wird mit Kaufvertragsabschluss fällig. Der Verkäufer ist berechtigt, die Auslieferung der Ware von der vorherigen Zahlung des Kaufpreises abhängig zu machen. Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Als Zahlungsmöglichkeit steht dem Kunden die Vorauszahlung zur Verfügung.

5. Versand und Versandkosten
Ab einem Bestellwert von 50.00 EUR ist der Versand innerhalb Deutschlands kostenfrei. Bis zu dieser Summe wird eine Versandkostenpauschale in Höhe von 4.90 EUR erhoben. Für den Versand außerhalb Deutschlands gelten erhöhte Sätze.

6. Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises bleibt der Veräußerer Eigentümer der Ware.

7. Mangelgewährleistung
Bezüglich der Mangelgewährleistung verbleibt es bei den gesetzlichen Regelungen mit der Maßgabe, dass der Verkäufer im Falle der hierfür vorliegenden Voraussetzungen berechtigt ist, eine Ersatzlieferung zu verweigern, bis ihm die bereits gelieferte Ware zurückübersandt worden ist.

8. Verwendung von Kundendaten/Datenschutz
Die Daten des Bestellers werden nicht an Dritte weitergegeben außer zu Ausführungen der Bestellungen und zur Anmeldung zu dem E-Mail-Benachrichtigungsdienst. Der Besteller stimmt dieser Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten ausdrücklich zu.

9. Gerichtsstand
Sofern der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich rechtliches Sondervermögen ist, vereinbaren die Parteien als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten das Amtsgericht Bayreuth.

10. Anwendbarkeit des deutschen Rechts
Die Rechtsbeziehungen zwischen dem Verkäufer und dem Käufer unterliegen einzig dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluß der Bestimmungen der internationalen Kaufrechtes.

11. Teilunwirksamkeit
Sollte eine oder mehrere Bestimmungen unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.